Frank Zamboni – Erfinder der Eisbearbeitungsmaschine

Der Erfinder der Eisbearbeitungsmaschine und Unternehmer Frank Zamboni wird am 16. Januar 2013 mit einem interaktiven Doodle von Google geehrt, denn Frank Zamboni wurde am 16. Januar 1901 geboren und würde dieses Jahr seinen 112. Geburtstag feiern.

Frank Zamboni Google Doodle

Das Doodle für Frank Zamboni ist kein weltweites Doodle doch wird es auf vielen Startseiten von Google zu sehen sein. Das Eismaschinendoodle für Zamboni lädt zum Spielen ein. Ziel des Doodle-Spiels ist es, das von den Eisläufern und Eishockeyspielern zerkratzte Eis wieder in eine spiegelglatte Eisfläche mit dem Eisbearbeitungsmaschine zu bringen bevor der Tank leer ist. Die Eisbearbeitungsmaschine soll mit den Pfeiltasten gesteuert werden, allerdings kann man das Spiel auch mit der Maus spielen – das fand ich sogar einfacher.

Frank Zamboni Google Doodle EislaufenFrank Zamboni Google Doodle Hockey

Während am Anfang nur ein Eisläufer seinen Kurven auf dem Eis dreht, erscheinen mit der Zeit immer mehr Personen auf Eisfläche und das Spiel wird schieriger. Auf der zerkratzten Eisfläche erscheinen auch je nach erreichtem Level ein paar Symbole. Mit dem Tankkanister kann man den Tank der Eisbearbeitungsmaschine wieder auffüllen. Das Eis in der Waffel bringt Extra Punkte und mit der Kaffeekanne gibt es den „Super Speed“. Achtung vor der Banane, denn auf dieser gerät die Maschine ins Schleudern.

Einen Überblick über das Leben von Frank Joseph Zamboni gibt es in der Wikipedia nachzulesen. Die neuesten Zamboni Modelle zur Eisbearbeitung sieht man am Besten auf der Zamboni Company Webseite an.

Weitere Artikel über das Zamboni Doodle:

simonrueger.de : Frank Zamboni und seine Eisbearbeitungsmaschine
Putzlowitscher Zeitung: Eiszeit mit Frank Zamboni ( 619 Punkte – Respekt! )

3 Kommentare

  1. Pingback: Eiszeit mit Frank Zamboni | Putzlowitscher Zeitung

  2. Pingback: Frank Zamboni und seine Eisbearbeitungsmaschine

  3. Pingback: Doodle Ehre für Frank Zamboni den Erfinder der Eisbearbeitungsmaschine

Kommentare sind geschlossen.